Hero

„Wir steigen in denselben Fluß und doch nicht in denselben, wir sind es und wir sind es nicht.“ Heraklit

 

 

Wer sind wir? Was bestimmt unsere Identität? Ist es unsere eigene Wahrnehmung und Definition von uns selbst? Oder die Sicht anderer, der Gesellschaft, auf uns? Hero ist eine Auseinandersetzung und ein Spiel mit den unterschiedlichsten Facetten einer Persönlichkeit.

Tibo Gebert geht von seiner eigenen queeren Biographie mit ihren Coming outs und Transformationen aus. Er überblendet sie mit dem  Mythos der Superhelden, um abgespaltenen Identitäten im Spiel auf der Bühne zu begegnen.
Niemand weiß, was hinter einer Maske steckt oder unter einem Kostüm verborgen liegt. Es gibt nur eine Vermutung, eine mögliche Spur, eine Annahme über Erlebnisse und Ereignisse… ein Vielleicht.

In Tibo Geberts eigener, suggestiver Bildsprache erscheinen Andeutungen über unsere Realität, unsere Hoffnungen und Sehnsüchte, Ängste und Wünsche. Durch diese assoziative Welt können auch wir in unserer eigenen Lebensgeschichte berührt werden.
Hero ist eine bildkräftige Reflexion über das Sichtbarwerden und die Unsichtbarkeit.

 

Über HERO:
Die Puppe, der Spieler von Sandra Man

Regie: Tibo Gebert
Konzeption/ Bühne/ Puppe: Tibo Gebert
Spiel : Tibo Gebert
Mitarbeit Regie: Joachim Fleischer; Gabriel hermand-Priquet; Laura Siegmund
Musik: Jasmine Guffond
Video: Grit Schuster
Dramaturgische Beratung: Tim Sandweg
Licht : Joachim Fleischer
Kostüme: Iris Weber-Auvray, Tibo Gebert
Produktion/ Administration: Diane Sinizergues

PRODUCTION : Numen Company

CO-PRODUCTIONS : Festival Mondial des Théâtres de Marionnettes de Charleville-Mézières; Fonds franco-allemand pour le spectacle vivant Transfabrik; T-Werk Potsdam; Schaubude Berlin ; TJP CDN de Strasbourg Grand Est; Figurteatret i Nordland; Conseil départemental de Seine Saint-Denis; Le Mouffetard - Théâtre des arts de la marionnette à Paris; Théâtre Au fil de l'eau (Pantin); Théâtre des Bergeries (Noisy-le-sec); Le Pavillon (Romainville); Centre Culturel Jean Houdremont (La Courneuve); Le Studio théâtre de Stains; La Maison du théâtre et de la danse (Épinay-sur-Scène); Le Théâtre du Garde-Chasse (Les Lilas); wunder. Internationales Figurentheaterfestival 2022 München; internationales figuren.theater.festival Erlangen